Raspberry Pi anschließen, einrichten, installieren NOOB + Mac, Remote Desktop

Anleitungen für den Anschluss, das Einrichten und das Steuern deines Raspberry Pi

 
 
 
 

 

Benötige Hardware zum Anschluss deines Raspberry Pi

 
 
Raspberry Pi mit Zubehör
 

Zum in Betrieb nehmen deines Raspberry Pi 3 benötigst du folgende Dinge:

  • 1x Raspberry Pi 3 Model B – Kaufen
  • 1x Netzteil mit Micro-USB Anschluss – Output 5,0V DC (‚=‘, Gleichstrom); mindestens 2A – Kaufen
  • 1x Micro SD(HC) Karte mit mindestens 8GB Speicherkapazität – Kaufen
  • 1x Bildschirm mit HDMI-Eingang
  • 1x USB Tastatur und ggf. Maus – Kaufen

 
 
 
 
 
 

 

Vorbereiten bzw. Formatieren der SD-Karte für deinen Raspberry Pi

 

An Erster Stelle muss die SD Karte im Dateiformat FAT/FAT32 formatiert werden. Anschließend können die heruntergeladenen Dateien des NOOBS Setups auf der SD Karte entpackt werden.

Achtung: Dieser Prozess löscht alle Daten auf der SD Karte!

Zum Formatieren der SD Karte empfehlen wir das Programm SDFormatter welches hier heruntergeladen werden kann.

Nach dem Installieren und Ausführen des Programms kann die SD Karte unter der Einstellung „Quick Format“ schnell und zuverlässig formatiert werden.

Überprüf, ob die richtige SD Karte ausgewählt wurde, ändere den Namen und drücke Anschließend auf „Formatieren“.

Prinzipgrafik-SD-Karte-formatieren
 
 
 
 
 
 

 

Einrichten des Raspberry Pi via „NOOBs“

 
 

Hinweis zu Beginn:

Beachte bitte, dass wir uns bei der systemseitigen Einrichtung am Raspberry Pi auf das gängige Betriebssystem Raspbian beziehen.

#Vorbereitungen:

  1. Herunterladen des Betriebssystems:
    • Lade das Programm NOOBS (New Out Of the Box Software) herunter. Das Programm kannst du hier downloaden.
    • Entpacke die ZIP-Datei.
  2. Aufspielen auf die Speicherkarte:
    • Schließe die Micro SD-Karte an deine PC. Unter Umständen kann für den Anschluss ein Micro SD – Adapter notwendig sein, da die meisten PCs keinen direkten Slot für Micro SD Karten besitzen.
    • Kopiere die Inhalte des entpackten Ordners der NOOBS-Installationssoftware auf deine Micro SD-Karte. Achte darauf, dass die Karte noch über genügend Speicherkapazität verfügt. Unter Umständen empfiehlt es sich, die Karte vorher komplett zu leeren oder sie zu formatieren (siehe oben).
    • Entferne die Speicherkarte sicher von deinem PC

#Hardwareseitige Installation:

  1. Anschließen der Peripheriegeräte:
    • Schließe nun an deinen Raspberry Pi 3 die Maus, die Tastatur und den Bildschirm (mittels HDMI Kabel) an.
  2. Einstecken der Micro SD(HC) Speicherkarte:
    • Stecke die Micro SD Speicherkarte in den dafür vorgesehenen Slot auf der Unterseite des Raspberry Pis.
  3. Anschließen der Spannungsversorgung
    • Schließe das Kabel des Netzteils an den Micro USB Port an deinem Raspberry und stecke ihn in die Steckdose.

#Softwareseitige Installation:

  1. Installieren von Raspbian:
    • Wenn alles richtig angeschlossen wurde, sollte der Raspberry Pi nach dem Anschluss der Spannungsversorgung automatisch starten.
    • Nach dem Start wird dir über die NOOBS Installationssoftware eine Auswahl angezeigt. Wähle hier die Installation des Betriebssystems Raspbian. Die Installation kann einige Zeit in Anspruch nehmen.
  2. Start von Raspbian:
    • Wenn du mehrere Betriebssysteme installiert hast, bekommst du beim Start des Raspberry Pis eine Auswahl der verfügbaren Betriebssysteme. Wähle Raspbian aus.
    • Beim Start des Betriebssystems startet je nach Softwareversion beim ersten Start von Raspbian die Config-Settings, bei denen du beispielsweise Uhrzeit und Datum setzen kannst. Mit <Finish> beendest du das Menü.
    • Danach startet die Benutzeroberfläche von Raspbian. Dein Raspberry Pi steht dir jetzt für deine Arbeiten zur Verfügung.

 
 
 
 
 
 

 

Einrichten des Betriebssystems für den Raspberry Pi über Mac OS

 
Hier geht es um die Installation eines Betriebssystems für deinen Raspberry Pi, ohne das NOOBS Setup. Wie so oft, gibt es mehrere Möglichkeiten ein Betriebssystem einzurichten. In diesem Artikel stellen wir dir die Möglichkeit vor, wie du die Installation mit dem Terminal deines Macs vornimmst:

 

1. SD Karte vorbereiten

siehe oben

 

2. Raspberry Pi Image downloaden

    • Auf der Offiziellen Seite der Raspberry Pi Fundationen können alle aktuellen Betriebssysteme heruntergeladen werden. Den Link findest du hier.
    • Das File speichern wir standardgemäß unter Downloads und Entdecken es. In meinem Fall habe ich folgende Image-Datei erhalten: „2017-09-07-raspbian-stretch.img“

 

3. SD Karte identifizieren

    • Nun beginnt die Arbeit mit dem Terminal. An erster Stelle wird geprüft, welche Mount Stufe, also welche Nummerierung der SD Karte vom PC zugewiesen wurde:
      • Kommando im Terminal: diskutil list
    • In meinem Fall ist es disk1.
      Beachte bitte, dass du in den folgenden Kommandos deine zugewiesene Laufwerkbezeichnung eintragen musst!

Konsole-Terminal

4. SD Karte unmounten

    • Nun muss die SD Karte systemseitig ausgeworfen werden, darf aber physisch nicht entfernt werden:
      • Kommando im Terminal: diskutil unmount /dev/disk1s1
    • Die Eingabe wird dann vom Terminal mit der Nachricht „Volume NAME on disk1s1 unmounted“  bestätigt.

Konsole-Terminal2

5. Image auf SD Karte schreiben

    • Danach kann die SD Karte mit dem heruntergeladenen Image beschrieben werden.
      • Kommando im Terminal: sudo dd if=Downloads/2017-09-07-raspbian-stretch.img of=/dev/rdisk1 bs=1m
    • Achtung! Hier solltest du dich noch einmal vergewissern, dass der Name des Laufwerkes stimmt. Bei falschem Namen wird ein anderer Datenträger überschrieben!
    • Nachdem du dein Administrator-Passwort eingegeben hast, startet der Kopiervorgang, der jedoch keinen Hinweis auf den Fortschritt der Installation ausgibt. Mit ctrl+T kann jedoch überprüft werden, was im Terminal passiert.
    • Der Vorgang wird etwa 5-15 Minuten in Anspruch nehmen.

Konsole-Terminal-3

6. SD Karte auswerfen

    • Sobald der Vorgang erfolgreich beendet wurde, muss die SD Karte noch ausgeworfen werden.
      Dies kann durch folgenden Befehl oder wie gewohnt in Finder gemacht werden.

      • Kommando im Terminal: diskutil eject /dev/rdisk1
    • Jetzt ist die SD Karte bootfähig und kann in den Raspberry Pi eingesetzt werden.

 
 
 
 
 
 

 

Remote Desktop Zugriff auf deinen Raspberry Pi

 
Wer seinen Raspberry Pi nicht an einem extra Monitor bedienen möchte, hat die Möglichkeit mit einer Remote Desktop Verbindung über das Netzwerk bzw. Internet per Bildschirmübertragung zu bedienen. Alternativ lässt sich auch „VNC Server“ installieren. Wird keine graphische Oberfläche benötigt, kann auch einfach SSH eingerichtet werden. Voraussetzung: Rapbian oder vergleichbares Betriebssystem installiert.

1. Installation Remote Desktop Protocol (RDP) auf dem Raspberry Pi

    • Um das Remote Desktop Protocol auf dem Raspberry pi zu installieren, ist nur ein Paket von Nöten, welches im Terminal mit folgendem Befehl installiert werden kann.
    • Kommando: sudo apt-get install xrdp
    • Die wichtigsten und empfohlenen Einstellungen sind bereits definiert.
    • Ob der Remote Desktop Service erfolgreich installiert und gestartet wurde. lässt sich wie folgt prüfen:
      • Kommando: sudo systemctl status xrdp

2. Remote Desktop Verbindung herstellen

    • Unter Windows ist das passende Programm bereits vorinstalliert. Zu finden ist dieser unter: Alle Programm – Zubehör – Remotedektopverbindung.
    • Für Mac Os gibt es eine App die in iTunes heruntergeladen werden kann.
    • Damit eine Verbindung mit dem Raspberry Pi hergestellt werden kann, benötigen wir dessen IP-Adresse. Diese findest du mit dem Befehl ifconfig im Terminal des Raspberry Pi heraus. Je nach dem, ob der Raspberry mit dem WLAN oder über Ethernet verbunden ist, findest du die richtige IP-Adresse (inet) unter eth0 oder wlan0. Weiterhin muss der Benutzername und das Passwort des Raspberry Pi eingegeben werden. Alle anderen Einstellung können übernommen werden.
    • Starte dafür das Programm und gehe auf „Neu“ bzw. „New“
    • Die Eingabemaske sieht in der Mac OS App dann beispielsweise wie folgt aus:

    • Nach der erfolgten Eingabe, kannst du das Fenster wieder schließen
    • In dem ihr jetzt euer hinzugefügten Client auswählt und „Verbinden“ bzw. „Start“ klickt, wird die graphische Oberfläche des Raspberry geöffnet.