Hilfebereich – Fragen und Antworten zur Raspberry Pi Kamera

Meine Infrarot-LED werden während des Betriebes sehr warm.

Dass die Infrarot-LED-Platinen während des Betriebes warm werden, ist ein normaler Prozess. Das infrarote Licht begünstigt die Erhitzung zusätzlich (vergleichbar mit einer Infrarot-Wärmelampe). Wir empfehlen dir, die LEDs nur anzuschließen, wenn du wirklich beabsichtigst Nachtaufnahmen zu tätigen. So schonst du die Lebensdauer der LED.  Möchtest du das Raspberry Pi Kamera Modul mit den Infrarot-LED betreiben, dann pass an den kleinen Potentiometern die Intensität an die Raumverhältnisse an. Die Potentiometer findest du an den Seiten der LED-Platinen. Oder in der Zeichnung in diesem Kapitel der Installationsanleitung. Optional kannst du die LEDs auch über das Potentiometer abschalten, solltest du sie mal nicht benötigen.

Die Einstellung der Intensität nimmst du am besten vor, indem du den betreffenden Ort abdunkelst (beziehungsweise, wenn es draußen Dunkel ist) und du dir am Raspberry Pi ein langanhaltendes Kamera-Vorschaubild anzeigen lässt (bspw. raspistill -f -t 60000 – Anzeige für 60 Sekunden). Durch Drehen der Potentiometer kannst du nun die Lichtverhältnisse an das Optimum anpassen.

Hier gilt: Nur so hell wie nötig. Das schont Energie und Lebensdauer.

Wir raten davon ab, nur eine der beiden Platinen zu montieren. Nutz immer beide und stell sie ungefähr gleich ein. So kann sich der Strom aufteilen und du gehst sicher, dass eine der beiden LED nicht signifikant schneller verschleißt.

Das LXTerminal gibt mir einen Fehler aus, wenn ich einen Befehl zum Ansteuern des Kamera-Modul eingebe. Was nun?

Du hast versucht, im LXTerminal die Kamera anzusteuern, aber es wurde ein mehrzeiliger mmal-Fehlercode ausgegeben? Bitte überprüfe, ob du folgende Maßnahmen durchgeführt hast:

  • Hab ich die neueste Softwareversion des Raspberry Pi? Ein Update führst du durch Eingabe des folgenden Befehls im LXTerminal aus: sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade
  • Überprüfe mit folgendem Befehl, ob die Kamera richtig angeschlossen und eingerichtet wurde: vcgencmd get_camera. Sollte supported=1 und detected=1 ausgegeben werden, kannst du die nachfolgenden Anstriche überspringen.
  • Du hast die Kamera-Schnittstelle des RPi nicht oder nicht richtig eingerichtet. Lies hier, wie es geht.
  • Du hast die Kamera versehentlich an den Anschluss-Port des Displays gesteckt. Dieser ist komplett baugleich. Die Anschlüsse sind in der Regel auf der Platine beschriftet.
  • Die Kontakte des Flachbandkabels sind nicht richtig herum in den Anschlusssockel des Raspberry Pi oder des Kamera-Modul gesteckt, sodass kein Kontakt besteht.
  • Das Flachbandkabel sitzt nicht richtig in den Anschlusssockeln. Beachte bitte, dass das Kabel bis zum Anschlag eingesteckt werden sollte. Achte darauf, nachher immer den Steg des Ports wieder fest zu spannen.

Achtung: Wenn du Veränderungen durchführst, empfehlen wir dir eindringlich den Raspberry Pi neu zu starten. Es kommt nicht selten vor, dass Änderungen, sei es nur ein abziehen und wieder einstecken, erst nach einem Neustart des Pi wirksam werden.

Wurde das Problem noch nicht gelöst? Dann kontaktiere den Support oder tausche das Gerät bitte um. Im Falle eines Umtauschs, werden wir das Modul nach Eingang bei uns überprüfen. Hierfür kannst du entweder die Umtauschfunktion nutzen, oder du gibst das eine zurück und bestellst direkt ein neues. Ein neues Gerät erhältst du, durch die optimale Zusammenarbeit mit Amazon binnen weniger Werktage. Wichtig ist, dass du als Rückgabegrund “funktioniert nicht einwandfrei / defekt” angibst, damit das Gerät zu uns zurückgeführt wird und nicht erneut verkauft wird.

Eine oder beide meiner Infrarot-LEDs leuchten nicht bzw. leuchten unterschiedlich hell.

Wenn eine oder beide der Infrarot-LEDs nicht funktionieren, kannst du folgendes versuchen:

  • Auf den Platinen befinden sich am Rand jeweils ganz kleine Potentiometer. Damit kannst du die Intensität der LED einstellen. Nicht gefunden? Hier findest du eine Zeichnung. Die Potentiometer der beiden Platinen können manchmal in einer unterschiedlichen Stellung versendet wurden sein. Es kann vorkommen, dass eines der Potentiometer sich in der Nullstellung befindet und so gar keinen Strom durchlässt. In diesem Fall wäre die LED komplett aus. Durch das Drehen nach links, kannst du den Strom erhöhen und somit die Lichtstärke. Benutze dafür am besten einen kleinen Schlitzschraubendreher und gehe sicher, dass sich das Potentiometer wirklich dreht.
  • Überprüfe die Kontaktflächen zwischen IR-LED-Platine und dem Raspberry Pi Kamera-Modul. Ist die Verbindung gewährleistet? Sind die Schrauben richtig befestigt?
  • Wie hoch ist der Ausgangsstrom des Netzteils deines Raspberry Pi? Dieser sollte mindestens 2 A sein, damit alles rund läuft. Die Ausgangsspannung ist 5 V.

Die LED-Platinen dürfen niemals aus der Frontansicht der Kamera nach hinten abstrahlen. Das würde die Platinen zerstören, da die LEDs nicht verpolungssicher sind.

Sollten alle Maßnahmen nicht erfolgreich gewesen sein, dann tausche das gesamte Raspberry Pi Kamera-Modul bitte um. Wir werden die Platinen nach Eingang bei uns überprüfen. Hierfür kannst du entweder die Umtauschfunktion nutzen, oder du gibst das eine zurück und bestellst direkt ein neues. Ein neues Gerät erhältst du, durch die optimale Zusammenarbeit mit Amazon binnen weniger Werktage. Wichtig ist, dass du als Rückgabegrund “funktioniert nicht einwandfrei / defekt” angibst, damit das Gerät zu uns zurückgeführt wird und nicht erneut verkauft wird.

Warum erkennt mein Raspberry Pi das Kamera-Modul nicht?

Um zu überprüfen, ob der Raspberry Pi das Kamera-Modul erkannt hat, gib bitte, nachdem du die Kamera angeschlossen und in den Einstellungen eingerichtet hast, den Befehl vcgencmd get_camera ein. Sollte detected=0 ausgegeben werden, kann das folgende Gründe haben:

  • Du hast die Kamera-Schnittstelle des RPi nicht oder nicht richtig eingerichtet. Lies hier, wie es geht.
  • Du hast die Kamera versehentlich an den Anschluss-Port des Displays gesteckt. Dieser ist komplett baugleich. Die Anschlüsse sind in der Regel auf der Platine beschriftet.
  • Du verfügst nicht über die neueste Softwareversion des Raspberry Pi. Ein Update führst du durch Eingabe des folgenden Befehls im LXTerminal aus: sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade
  • Die Kontakte des Flachbandkabels sind nicht richtig herum in den Anschlusssockel des Raspberry Pi oder des Kamera-Modul gesteckt, sodass kein Kontakt besteht.
  • Das Flachbandkabel sitzt nicht richtig in den Anschlusssockeln. Beachte bitte, dass das Kabel bis zum Anschlag eingesteckt werden sollte. Achte darauf, nachher immer den Steg des Ports wieder fest zu spannen.

Achtung: Wenn du Veränderungen durchführst, empfehlen wir dir eindringlich den Raspberry Pi neu zu starten. Es kommt nicht selten vor, dass Änderungen, sei es nur ein abziehen und wieder einstecken, erst nach einem Neustart des Pi wirksam werden.

Sollten alle diese Tipps nicht zum Erfolg geführt haben, überprüfe das Kamera-Modul und das Kabel auf sichtliche mechanische Defekte.

Bist du dir nach diesen Maßnahmen nicht sicher, wo der Fehler liegt, dann kontaktiere den Support oder tausche das Gerät um. In diesem Fall werden wir das Gerät nach Eingang überprüfen. Wichtig ist, dass du auf Amazon den Rückgabegrund “funktioniert nicht einwandfrei / defekt” angibst, damit das Gerät zu uns zurückgeführt wird.

Die Bildaufnahme hat einen Rotstich. Ist das normal? Was kann ich dagegen tun?

Am Besten vermeidest du einen Rotstich, wenn du in heller Umgebung die Infrarot-LED-Platinen abschaltest. Das machst du, in dem du das Potentiometer solange nach rechts drehst, bis die LED erlischt oder du die Platinen einfach demontierst. Wenn du einen hohen Anteil kaltes künstliches Licht nutzt, wird der Rotstich noch etwas mehr reduziert.

Ganz verhindern wirst du diesen Effekt aber nie. Da in jedem Licht, sei es natürliches oder künstliches, ein gewisser Anteil infrarotes Licht vorhanden ist. Für uns ist das Licht in diesem Spektrum unsichtbar. Der Fotosensor jedoch erkennt es und das ist wichtig! Denn nur ohne Infrarot-Filter (wie ihn handelsübliche Kameras normalerweise verbaut haben), sind Nachtaufnahmen möglich. Der Raum wird mit dem infraroten Licht geflutet und so kann deine Nachtaufnahme entstehen.

No data received from sensor?

Gib den Befehl raspistill -f -t 30000 in das LXTerminal ein. Wird nach einiger Zeit der Fehler ”no data received from sensor ausgegeben”?

Du hast bereits alle Anschlüsse überprüft und bist dir sicher, dass die Kamera richtig angeschlossen ist? Du kannst alle Fehler in folgender Checkliste ausschließen?:

  • Du hast die Kamera-Schnittstelle des RPi nicht oder nicht richtig eingerichtet. Lies hier, wie es geht.
  • Du hast die Kamera versehentlich an den Anschluss-Port des Displays gesteckt. Dieser ist komplett baugleich. Die Anschlüsse sind in der Regel auf der Platine beschriftet.
  • Du verfügst nicht über die neueste Softwareversion des Raspberry Pi. Ein Update führst du durch Eingabe des folgenden Befehls im LXTerminal aus: sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade
  • Die Kontakte des Flachbandkabels sind nicht richtig herum in den Anschlusssockel des Raspberry Pi oder des Kamera-Modul gesteckt, sodass kein Kontakt besteht.
  • Das Flachbandkabel sitzt nicht richtig in den Anschlusssockeln. Beachte bitte, dass das Kabel bis zum Anschlag eingesteckt werden sollte. Achte darauf nachher immer den Steg des Ports wieder fest zu spannen.

Achtung: Wenn du Veränderungen durchführst, empfehlen wir dir eindringlich den Raspberry Pi neu zu starten. Es kommt nicht selten vor, dass Änderungen, sei es nur ein abziehen und wieder einstecken, erst nach einem Neustart des Pi wirksam werden.

Sollten alle Maßnahmen nicht zum Erfolg geführt haben, dann tausche das Gerät bitte um. In diesem Fall werden wir das Modul nach Eingang bei uns überprüfen. Hierfür kannst du entweder die Umtauschfunktion nutzen, oder du gibst das eine zurück und bestellst direkt ein neues. Ein neues Gerät erhältst du, durch die optimale Zusammenarbeit mit Amazon binnen weniger Werktage. Wichtig ist, dass du als Rückgabegrund “funktioniert nicht einwandfrei / defekt” angibst, damit das Gerät zu uns zurückgeführt wird und nicht erneut verkauft wird.

Kann ich die Lichtstärke meiner Infrarot-LED anpassen?

Ja, kannst du! Du kannst die Intensität an dem kleinen Potentiometer, welches sich jeweils am Rand der Platine befindet einstellen. Hier ist das Potentiometer abgebildet, solltest du es nicht finden. Die Einstellung der Intensität nimmst du am besten vor, indem du den Aufnahmeort abdunkelst (beziehungsweise, wenn es draußen Dunkel ist) und du dir am Raspberry Pi ein langanhaltendes Kamera-Vorschaubild anzeigen lässt (bspw. raspistill -f -t 60000 – Anzeige für 60 Sekunden). Durch Drehen der Potentiometer kannst du nun die Lichtverhältnisse an das Optimum anpassen. Wenn du nach links drehst, steigt die Lichtstärke, nach rechts sinkt sie. Wenn du 360° gedreht hast, kommst du wieder auf die Ausgangsleistung.

Hier gilt: Nur so hell wie nötig. Das schont Energie und Lebensdauer.

Nicht die richtige Antwort gefunden?

Oder hast du eine andere Anfrage? Dann schreib uns eine Nachricht. Wir werden Sie dir so schnell wie wir können beantworten.

Anfrage senden