Raspberry Pi Kamera anschließen und einrichten – Schnellanleitung

Voraussetzungen

Vorausgesetzt ist folgendes Equipment:

  1. Electreeks Raspberry Pi Kamera. Noch keine, oder alle in Benutzung? Dann besorge dir hier noch schnell eine!
  2. Raspberry Pi (mit allen Modellen kompatibel, welche eine Kamera-Schnittstelle besitzen). Für den Anschluss an einen Raspberry Pi Zero benötigst du jedoch ein zusätzliches Flachbandkabel, da der Anschluss-Sockel ein anderer ist.
  3. Eine Micro SD-Karte (HC) mit mindestens 8GB Speicherkapazität, auf welcher ein bootfähiges Betriebssystem installiert ist. Diese Anleitung basiert auf dem Betriebssystem Raspbian.
  4. Ein Netzteil mit Micro-USB Anschluss – Output 5,0 V DC (‚=‘, Gleichspannung); mindestens 2A
  5. Und für die Bedienung, einen Bildschirm mit HDMI-Eingang, sowie eine USB Tastatur und ggf. Maus. Es sei denn, du möchtest mit deinem Computer per Remote Display auf den Raspberry Pi zugreifen.

Lieferumfang

1 Electreeks RPi Kamera Modul

2 Infrarot LED Board mit einstellbarer Lichtintensität

1 FFC Anschlusskabel 15cm

1 Abdeckkappe für Linse

4 Montageschrauben und -muttern

Montage und Installation

Montagehinweise:

Arbeiten stets im spannungsfreien Zustand durchführen. Raspberry Pi immer vorher von der Stromversorgung trennen.

Statische Entladung am Gerät vermeiden. Vorher elektrisch leitfähigen, aber nicht leitenden geerdeten Körper berühren. Zum Beispiel Heizkörper.

 

Anbringen der Infrarot-LED-Platinen:

  • Befestige die Infrarot-LED-Platine mithilfe der Schrauben und Muttern links und rechts an dem Raspberry Pi Kamera-Modul, sodass die Infrarot-Scheinwerfer in die gleiche Richtung zeigen, wie die Kameralinse. Welche der Platinen du links oder rechts anbringst ist egal. Sie sind komplett baugleich.

 

Anschluss des 15 poligen FFC Flachband-Kabels:

  • Um das Flexkabel an der Kamera zu befestigen, heb als Erstes den schwarzen Steg am Anschlusssockel unterhalb der Kameralinse an.
  • Steck dann das Flachband-Kabel in die dafür vorgesehene Vorrichtung und drück den Steg wieder nach unten, so wird es gespannt.
  • Achte darauf, dass das Kabel vollständig eingesteckt ist und dessen Kontakte richtig herum auf den Kontakten des Anschlusssockels am Kameramodul liegen.

Anschluss an deinen Raspberry Pi:

  • Steck das Kabel an den vorgesehenen Camera Connector (CSI) am Raspberry Pi. Dieser befindet sich bei den aktuellen Modellen zwischen dem HDMI- und dem Audio-Anschluss (Beim RPi Zero befindet er sich an der Stirnseite. Beachte aber, dass du hierfür ein anderes Kabel benötigst). Heb auch hier den Steg am Anschlusssockel vorher an und achte darauf, dass du das Flexkabel richtig einsteckst. Bitte verwechsle ihn nicht mit dem Anschluss-Slot für das Display. Dieser ist genau identisch. Die beiden Ports sind auf dem Raspberry Pi in der Regel beschriftet.

Inbetriebnahme

Raspberry Pi Kamera einrichten:

Starte das Betriebssystem Raspbian. Öffne das LXTerminal  und gib in die Konsole den Befehl sudo raspi-config ein. Es öffnet sich das Konfigurationsmenü. Wähle dort den Punkt 5 „Interfacing Options“. Unter dem Punkt P1 kannst du nun deine Kamera aktivieren.

Beachte, dass in älteren Softwareversionen von Raspbian die Navigation des Konfigurationsmenü etwas davon abweichen kann.

Die Änderungen erfordert einen Neustart.

 

Raspberry Pi Kamera testen:

Durch die Eingabe des Befehls vcgencmd get_camera im LXTerminal testen, ob Kamera-Modul richtig angeschlossen (deteted) und eingerichtet (supported) wurde.

  • Wird supported=1 und detected=1 ausgegeben, ist die Kamera richtig eingerichtet und angeschlossen.
  • Bei supported=0: Softwareversion des Pi überprüfen und gegebenenfalls update durchführen. Prüfen, ob du die Kamera richtig konfiguriert hast.
  • Bei detected=0: Die Kamera ist nicht richtig angeschlossen, oder es besteht durch Verschmutzung, Beschädigung etc. kein voller Kontakt zur Kamera.

Näheres zur Problemlösung im FAQ

Bei jeder software- und hardwareseitigen Änderung den Raspberry Pi neustarten. Oftmals werden diese erst dadurch wirksam.

Befehle zum Ansteuern

Zum Ansteuern LXTerminal öffnen.

Aufbau eines Befehls:

Kommando -Parameter_Kurzschreibweise_1..n  Wert, wenn benötigt 

Kommando – -Parameter_Langschreibweise_1..n  Wert, wenn benötigt

Viele Parameter sind miteinander kombinierbar. Ein Beispiel:

raspistill – -brightness 65 -t 30000 -f -o Bilder/Bild.jpg

Kommandos:

raspistill – Bildaufnahme

raspivid – Videoaufnahme

 

Parameter:

Eine Auswahl aller Parameter findest du durch die Eingabe raspistill -? bzw. raspivid -? in das LXTerminal, oder in unserer ausführlichen Anleitung!

 

 

Mehr Informationen gibt auf der offiziellen Webseite der Raspberry Pi Foundation (englisch).