betriebssystem-raspbian-installieren-windows-win-32-disk-imager-raspberry-pi

Einrichten eines Raspberry Pi Betriebssystems mit Windows Win32 Disk Imager

Je nach Einsatzgebiet deines Raspberry Pi’s, kann es von Vorteil sein, das Betriebssystem hierfür direkt an seinem heimischen PC zu installieren. Somit ist das System nach dem Einstecken der SD-Karte in den Pi sofort einsatzfähig. In diesem Artikel möchten wir dir zeigen, wie du ein Betriebssystem auf der SD-Karte deines Raspberry Pi unter Windows installierst.

Einleitung

Die Installation der verschiedenen Betriebssysteme, wie beispielsweise Raspbian, Ubuntu MATA, Windows 10, LibreELEC und MotionEyeOS gestaltet sich als sehr einfach.

Mit unserer Schritt für Schritt Anleitung solltest du keine Probleme haben, das Betriebssystem unter Windows auf der SD-Karte zu installieren.

Du besitzt das Betriebssystem macOS? – Klicke hier um zu erfahren, wie du die Installation mit dem Terminal deines Macs vornimmst.

Für Neueinsteiger in der Welt des Raspberry Pi empfehlen wir, das Betriebssystem-Installationsprogramm NOOBS nutzen. Die Installation mit NOOBS ist noch einfacher, bietet aber etwas weniger Flexibilität. Weiterhin können nur ausgewählte Betriebssysteme mit NOOBS installiert werden. Wie du deinen RasPi mit NOOBS einrichtest erfährst du hier.

In diesem Tutorial beziehen wir uns auf die Installation des Betriebsystems Raspbian Stretch. Alle anderen kompatiblen Distributionen lassen sich mit der gleichen Vorgehensweise installieren.

Vorbereitung

Zu Beginn, lass uns sicher stellen, dass alle notwendigen Vorbereitungen getroffen sind.

Du hast:

  • Einen Raspberry Pi
  • Eine Micro SD-Karte (HC) Speicherkarte mit mindestens 8 GB Speicherkapazität und einen SD-Karten Adapter, um Sie in deinen PC einzulegen. Du besitzt keine Schnittstelle für SD-Karten? Dann benötigst du zusätzlich noch ein Kartenlesegerät.
  • Ein Netzteil mit Micro-USB Anschluss und folgendem Output: 5V DC (=) und mindestens 2A Stromstärke zum Betreiben des RPi
  • Ein HDMI Kabel, einen passenden Monitor, Tastatur und ggf. Maus, damit du den Raspberry letztendlich bedienen kannst. Für die Installation benötigst du dieses Equipment noch nicht.
sd-karte-raspbian-raspberry-pi-einrichten-adapter
sd-karte-sd-card-formatter-windows-raspberry-pi-raspi-rpi-2-3-B-+-formatieren-installieren

Formatier deine SD-Karte. Hierzu nutzt du am besten das Programm SD Card Formatter, welches du hier downloaden kannst. Wähle unter “Select card” die eingelegte SD-Karte aus. Entferne, um sicher zu gehen, vorher alle andere Massenspeichermedien, damit du versehentlich nichts falsches formatierst, denn dieser Vorgang löscht alle Daten! Daher sollte es auch eine SD-Karte sein, die du so schnell nicht für irgendetwas anderes benötigst. Wir nutzen das “Quick format” bei den Formatting options. Zum Schluss gibst du deiner SD-Karte noch einen Namen und bestätigst dann mit “Format”. Fertig.

Lade dir das Image (die Installationsdatei) für dein Betriebssystem herunter. Hier auf der Webseite der Raspberry Pi Foundation, findest du die Betriebssysteme. Wie oben erwähnt, erklären wir das ganze für Raspbian und downloaden uns deshalb “Raspbian Stretch with desktop and recommended software” mit allem drum und dran. Die ZIP-Datei ist ca. 1,5 GB groß. Nachdem der Download fertiggestellt ist, musst du die Datei entpacken. Das Installationsimage ist dann nochmal ca. 5,5 GB groß. Diesen Speicherplatz musst du also auf deinem PC einrechnen. Das Image kann nach der erfolgreichen Installation aber wieder gelöscht werden.

raspberry-pi-raspbian-download
raspbian-stretch-raspberry-pi-download-zip
win-32-disk-imager-raspberry-pi-download-en-herunterladen-raspbian-installieren-betriebssystem

Damit du anschließend das Image auf der SD-Karte installieren kannst, bietet es sich das Programm “Win32 Disk Imager” für Windows an. Dieses kostenlose Tool kannst du hier herunterladen.

Nach dem Download, musst du das Programm nur noch auf deinem PC installieren. Danach kann die Einrichtung des Betriebssystems los gehen.

Installation

Nachdem du alle Vorbereitungen abgeschlossen hast, kannst du das Image auf der SD-Karte installieren.

Gehe dazu wie folgt vor:

  1. Öffne das Programm “Win32 Disk Imager”
  2. Wähle über das Ordnersymbol die im Vorhinein heruntergeladene Image-Datei aus.
  3. Im Kästchen “Datenträger” oder “Device” muss das Laufwerk der SD-Karte ausgewählt werden. Achtung! Bei der Auswahl des Laufwerkes solltest du gewissenhaft vorgehen und das richtige Laufwerk auswählen, da ansonsten Dateien beschädigt werden können.
    Hinweis: Wird die SD Karte nach dem Starten des Programmes “Win32 Disk Imager” eingelegt, wird diese vom Programm teilweise nicht erkannt und nicht unter “Datenträger” / “Device” angezeigt.
  4. Klicke auf den Button “Schreiben” oder “Write”, um das Image auf die SD Karte zu schreiben. Dies kann einige Minuten in Anspruch nehmen.
win-32-disk-imager-betriessystem-os-raspberry-pi-einrichten-installieren-raspbian

Nachdem der Schreibvorgang beendet wurde, erhältst du die Mitteilung “Schreibvorgang war erfolgreich”.

win-32-disk-imager-raspbberry-pi-raspbian-installieren-betriebssystem-os-raspi

Das Betriebssystem ist jetzt bootfähig auf der SD-Karte installiert. Du kannst sie jetzt aus deinem Windows PC auswerfen und entfernen und in den Raspberry Pi einstecken.

Jetzt muss du den Raspberry Pi nur noch mit der Spannungsversorgung verbinden und schon kannst du mit deinem Projekt starten. Der erste Bootvorgang wird ein paar Sekunden länger dauern.

Viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare